Aktuelles:

Simon Zwirglmaier gewinnt Euro-Cup in Zell am See

Auch Kata Team mit Felix Huber, Albert Luja und Patrick Reiter erfolgreich
Beim diesjährigen Eurocup in Zell am See gingen 4 Athleten der Karateabteilung des TSV Feichten an den Start. Insgesamt nahmen an diesem großen, jährlichen Event 855 Starter aus 16 Nationen in den verschiedenen Kategorien teil. Die Konkurrenz war insbesondere in der Kategorie Kata Einzel sehr stark. In der Altersgruppe U10 konnte sich dennoch Simon Zwirglmaier mit einer beeindruckenden Leistung den Einzug ins Finale sichern, setzte sich dort mit einer starken Kata Wansu gegen Niroomand Andreas Arshan vom Leistungszentrum Pinzgau durch und holte sich somit den verdienten 1. Platz. Das junge Karatetalent aus Feichten trainiert bereits seit mehr als zwei Jahren regelmäßig dreimal die Woche in seinem Heimatverein und arbeitet auch zu Hause bereits eigenständig an seinen Stellungen, Techniken und Katas. Durch seinen 1. Platz bei der Bayerischen Meisterschaft qualifizierte er sich für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft der Schüler die am 25.06.2022 in Erfurt stattfindet und an der aus Bayern nur die jeweils besten vier Athleten ihrer Altersgruppe teilnehmen dürfen. Simon trainiert sehr ehrgeizig auf dieses besondere Ereignis hin und wird bestens vorbereitet an den Start gehen. Felix Huber, Albert Luja und Patrick Reiter gingen ebenfalls in Zell am See in den Kategorien Kata Einzel und Kata Team U16 an den Start. Auch wenn sie sich in den Einzelstarts nicht gegen die starke Konkurrenz durchsetzen konnten, holten sie sich doch im Kata Team den 1. Platz.

900
 
901
 

Feichtener Karatekas zeigen starke Leistung beim Arawaza Cup

Beim diesjährigen zweitägigen Arawaza Cup in Halle an der Saale gingen insgesamt 609 Karatekas aus 15 verschiedenen Nationen an den Start. Es waren insgesamt 932 Starts in den Kategorien Kata und Kumite zu verzeichnen. Der TSV Feichten ging mit den drei wettkampferfahrenen Athleten Albert Luja, Felix Huber und Patrick Reiter in den Disziplinen Kata Einzel und Kata Team an den Start. In der Kategorie Kata Team, in der es auf Synchronität der gezeigten Kata ankommt, konnte sich das Feichtener Trio, das schon seit vielen Jahren gemeinsam trainiert, den zweiten Platz hinter dem Team des SFL Karate Bremerhaven sichern. In der Kategorie Kata Einzel U16 konnte sich Patrick Reiter mit einer fehlerfreien Kata Chinto in seinem Pool in der Vorrunde mit einem zweiten Platz das Weiterrücken in die nächste Runde sichern. Dort zeigte er eine äußerst starke Kata Seisan. Trotzdem lag er mit nur 0,1 Punkten Unterschied in der Gesamtwertung denkbar knapp hinter Glaevecke Damian vom SC Alstertal-Langenhorn und zog somit ins kleine Finale um den dritten Platz ein. Dort traf er auf Alfonso Marques Leandro vom Nationalteam Luxembourg. Patrick konnte die Kata Gojushiho derart stark und gekonnt präsentieren, dass er sich mit einem deutlichen Unterschied von 2,4 Punkten souverän den dritten Platz sicherte. Felix Huber, der in derselben Kategorie im anderen Pool an den Start ging, konnte sich in der Vorrunde mit einer äußerst starken Kata Jion auf den dritten Platz setzen und sich so ebenfalls das Vorrücken in die nächste Runde sichern. Dort konnte er sich trotz einer eindrucksvollen Kata Seisan gegen die starke Konkurrenz nur den vierten Platz sichern und verpasste somit denkbar knapp den Einzug ins kleine Finale. Insgesamt konnte er sich trotzdem über einen 7. Platz in der stark besetzten Gruppe freuen. Am zweiten Tag ging das jüngste Mitglied des Teams, Albert Luja, in der Kategorie Kata Einzel U14 an den Start. Er begann in der Vorrunde mit einer sehr guten Kata Seisan und zog durch den erreichten dritten Platz in die nächste Runde ein. Dort präsentierte der Zwölfjährige die anspruchsvolle Kata Chinto und schaffte durch seine gute Wertung den Einzug in das kleine Finale um den dritten Platz. Hochmotiviert konnte er sich mit einer hervorragenden Kata Jion gegen Arcq Alexander vom Nationalteam Luxembourg durchsetzen und erreichte den verdienten dritten Platz. Dieses herausragende Ergebnis war für die drei Athleten und ihre Trainerin Claudia Reiter ein großer Erfolg und für die jungen Sportler eine erfreuliche Bestätigung für ihren Trainingsfleiß.

 
901
 

Feichtener Karatekas sehr erfolgreich bei der Bayerischen Meisterschaft in Waldkraiburg Auch fünf Neueinsteiger am Start

Feichtener Karatekas sehr erfolgreich bei der Bayerischen Meisterschaft in Waldkraiburg Auch fünf Neueinsteiger am Start Bei der diesjährigen Bayerischen Meisterschaft in Waldkraiburg gingen insgesamt 62 Vereine mit 486 Nennungen an den Start. Für den TSV Feichten nahmen insgesamt 10 Karatekas mit 10 Einzelstarts und 2 Teamstarts in der Kategorie Kata teil und erzielten dreimal den 1. Platz und dreimal den 3. Platz. Simon Zwirglmaier, der bislang nur an zwei Online-Turnieren teilgenommen hatte, durfte nun das erste Mal auf einem „echten“ Turnier in der Altersgruppe Schüler B an den Start gehen. Das junge Talent bewies starke Nerven und konnte sich in allen drei Runden konsequent die besten Wertungen holen, was ihm schließlich den ersten Platz und somit den verdienten Bayerischen Meistertitel einbrachte. Die beiden weiteren Bayerischen Meistertitel konnte sich das bereits wettkampferfahrene Kata-Team mit Albert Luja, Felix Huber und Patrick Reiter bei den Junioren sichern sowie die Trainerin Claudia Reiter in der Kategorie Kata Einzel in der Masterklasse. Das zweite Team des TSV Feichten mit Jonas Fräger, Noah Robl und Roland Würnstl, für die es ebenfalls das erste Turnier dieser Art war, konnte sich in der Altersklasse der Junioren in der Kategorie Kata Team den 3. Platz sichern. Die weiteren 3. Plätze erreichten Felix Huber und Patrick Reiter bei den Junioren in der Kategorie Kata Einzel. Nach der langen, coronabedingten Wettkampfpause war dieses Turnier für alle Starter ein besonderes Ereignis und insbesondere für die Feichtener Neueinsteiger eine erste Erfahrung im Wettkampfsport. Der Trainingsfleiß der Wettkampfgruppe wurde mit diesem Ergebnis mehr als belohnt und auch diejenigen, die keinen „Trepperlplatz“ erreicht haben, konnten an Erfahrung gewinnen und gehen beim nächsten Turnier schon etwas routinierter an den Start. Insgesamt erreichte der TSV Feichten im Medaillenspiegel den 13. Platz unter den 62 teilnehmenden Vereinen.

 
7243
7974
0508
7576
 

Feichtener Karatekas zeigen starke Leistungen beim 3. Oberbayerischen Online-Cup

Da die im Februar geplante Oberbayerische Meisterschaft coronabedingt verschoben werden musste, wurde den wettkampfbegeisterten Karateka in Form des 3. Oberbayerischen Online Cups vom Bezirk Oberbayern eine Alternative geboten, um sich mit anderen Athleten messen zu können und nicht aus der Übung zu kommen. Dieses Angebot nutzten insgesamt 104 Teilnehmer aus 13 Vereinen. In den Kategorien Kata und Kumite am Ball kamen so insgesamt 149 Starts zusammen. 109 Starts waren bei Kata zu verzeichnen und 40 Starts in Kumite am Ball. 21 Feichtener Karatekas gingen in der Kategorie Kata an den Start und zeigten dort tolle Leistungen. Die meisten Starter verfügten noch über wenig bis gar keine Wettkampferfahrung und so war dieses Online-Turnier für viele ein guter Einstieg in das Wettkampfgeschehen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Mit insgesamt fünf 1. Plätzen, einem 2. Platz und sieben 3. Plätzen konnte sich der TSV Feichten im Medaillen-Spiegel auf den zweiten Platz aller teilnehmenden Vereine setzen.

 
900
 

Starke Leistung von Patrick Reiter (15 Jahre) und Felix Huber (14 Jahre) bei der Deutschen Karatemeisterschaft der Jugend und Junioren in Ludwigsburg

Am 09.10.2021 starteten zwei Karateka des TSV Feichten in der Kategorie Kata Einzel Jugend bei der diesjährigen Deutschen Karatemeisterschaft der Jugend und Junioren in Ludwigsburg. Da es dieses Jahr keine bayerische Meisterschaft gab, über die man sich für die Teilnahme an der DM hätte qualifizieren können, wurden Interessenten durch den Bayerischen Landeskader aufgefordert, sich während eines Kaderlehrganges für einen Start zu „bewerben“. Sowohl Felix als auch Patrick erhielten nach diesem Lehrgang die Erlaubnis, an der DM teilzunehmen. Beide konnten sich in den letzten Jahren kontinuierlich Podestplätze auf den Bayerischen Meisterschaften sichern und haben schon jahrelange Wettkampferfahrung. Trotz starker Konkurrenz schaffte es Patrick Reiter bei der DM dank einer eindrucksvollen Darbietung, sich einen respektablen 9. Platz zu sichern. Auch Felix Huber zeigte eine sehr starke Kata und konnte trotz eines kleinen Wacklers, der von den Kampfrichtern mit Punktabzug geahndet wird, noch den 17. Platz sichern. Anschließend an die DM teilte der Landeskadertrainer Patrick mit, dass er aufgrund der gezeigten Leistungen in den Vorbereitungstrainings nun offiziell in den Landeskader aufgenommen wurde. Dies sorgte für zusätzliche Freude bei dem jungen Sportler.

 
178
 
178


 
7001
 

Kobudo- und Karateprüfung vor der Sommerpause.

Kurz vor der Sommerpause stellten sich 7 Kinder und Jugendliche erfolgreich ihrer nächsten Gürtelprüfung. Julian Renner absolvierte die Prüfung zum 6. Kyu (Grüngurt) im Karate. Albert Luja legte die Prüfung zum 6. Kyu (Grüngurt) im Kobudo (Waffenkunst) ab und Felix Huber die Prüfung zum 7.Kyu (Orangegurt), ebenfalls im Kobudo. Jonas Fräger, Noah Robl, Roland Würnstl und Simon Zwirglmaier legten die Prüfung zum 8. Kyu (Gelbgurt) im Karate ab. Die Karateabteilung geht ab dem 09.08.2021 in die Sommerpause. Das erste reguläre Training findet wieder am Montag, den 06.09.2021 statt.
prg

 

Vier neue Weiß/Gelbgurte beim TSV Feichten

Am 02.07.2021 haben Sebastian Abel, Luca Endl, Quinn Groiß und Matthias Kaiser ihre erste Gürtelprüfung abgelegt. Die vier kleinen Karate-Kids des TSV Feichten trainieren schon seit einigen Monaten sehr fleißig und mit viel Motivation und Freude. Dadurch konnten sie die verlangten Techniken schon sehr detailliert und gut vorführen. Alle vier erhielten ihre Urkunden und die heiß begehrten weiß/gelben Gürtel und wurden für ihre Leistungen von der Prüferin gelobt. Weiter so!

210702

 

Hohe Gürtelprüfungen beim TSV Feichten

Am 27.06.2021 haben sich drei junge Karateka des TSV Feichten ihrer nächsten Gürtelprüfung gestellt und diese hervorragend gemeistert. Albert Luja erreichte den 4. Kyu (violetter Gürtel), Felix Huber den 3. Kyu (brauner Gürtel) und Patrick Reiter den 2. Kyu (2. brauner Gürtel). Hierfür haben sie an einem Prüfungsvorbereitungslehrgang mit anschließender Prüfung bei Sensei Werner Bachhuber in München teilgenommen. Bereits während des Lockdowns haben sich die drei Jugendlichen intensiv auf die Prüfung vorbereitet und das Prüfungsprogramm beständig geübt. Als dann endlich wieder eine Prüfung möglich war und ein Termin stand, wurde nochmal über drei Wochen richtig Gas gegeben, an der Kondition gearbeitet und die Techniken verfeinert. So standen die jungen Karateka bestens vorbereitet am 27.06.2021 im Dojo von Sensei Werner Bachhuber. Zuerst wurde von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr trainiert. Dabei wurden die Prüflinge bereits genau unter die Lupe genommen und das ganze Prüfungsprogramm durchgearbeitet. Anschließend wurde dann die Prüfung abgenommen. Alle drei zeigten tolle Leistungen und bestanden ihre Prüfungen sehr gut. Sensei Bachhuber lobte die gute Vorbereitung, die Kraft und das Durchhaltevermögen der drei Jungs, die bis zum Schluss ihr Bestes gaben. Nach der Prüfung wurde das hervorragende Ergebnis noch mit einem Stop bei McDonald‘s gefeiert und anschließend die Heimfahrt angetreten.

210607

 

Feichtener Karate-Nachwuchs sehr erfolgreich

Beim 2. Oberbayerischen Online Cup starteten für den TSV Feichten neben den bereits wettkampferprobten Fortgeschrittenen erstmals auch einige Neueinsteiger und lieferten sensationelle Ergebnisse. Insgesamt erreichten die Karateka vier 1. Plätze, zwei 2. Plätze und einen 3. Platz.
Obwohl das Karatetraining seit vielen Monaten nur Online stattfindet, blieben die meisten der Feichtener Karatekas sehr engagiert und motiviert dabei und trainierten 2-3 mal die Woche fleißig mit. Einige starteten zum ersten Mal bei einem Online-Turnier und konnten sich über das Ergebnis ihres Ehrgeizes freuen.
Der jüngste Starter, der für den TSV Feichten an den Start ging, war Felix Schächner. Trotz seiner gerade mal 6 Jahre konnte er durch viel Übung und Konzentration in der Gruppe Kinder B männlich den sensationellen 1. Platz ergattern. Lotte Raischl, 7 Jahre, erreichte in der Gruppe Kinder B weiblich den grandiosen 2. Platz. Simon Zwirglmaier, 8 Jahre konnte sich in der Gruppe Kinder A männlich mit hervorragender Leistung den 1. Platz sichern. In der Gruppe der Jugendlichen gingen Noah Robl, Roland Würnstl und Jonas Fräger erstmals an den Start. Da es in dieser Gruppe bereits sehr wettkampferfahrene Teilnehmer gibt, die seit vielen Jahren Karate machen, konnten sie sich zwar keinen Podestplatz sichern, zeigten jedoch sehr beachtliche und vielversprechende Leistungen. In dieser Gruppe konnten sich Felix Huber und Patrick Reiter, die bereits seit 9 bzw. 10 Jahren Karate trainieren, in ihren jeweiligen Pools durchsetzen und sorgten ein weiteres Mal für ein „Feichtener“ Finale, das Patrick Reiter für sich entscheiden konnte.
Albert Luja, der ebenfalls seit vielen Jahren sehr erfolgreich Karate trainiert, konnte sich in der Gruppe Schüler A souverän ins Finale durchsetzen und holte sich dort den verdienten 1. Platz. Die Trainerin Claudia Reiter erreichte in der Masterklasse gemischt den 3. Platz. Das Ergebnis dieser Meisterschaft ist für die junge Karateabteilung ein toller Erfolg und alle freuen sich darauf, sich nach den Pfingstferien hoffentlich endlich wieder persönlich gegenüberzustehen und gemeinsam trainieren zu können.

felix

 
lotte
 
simon

 

Jahresabschlusstraining der Karateabteilung

Die Karateabteilung hat am 21.12.2020 das letzte gemeinsame Training im Jahr 2020 per Zoom abgehalten. Viele der Feichtener Karateka nutzten die Möglichkeit des Zoom-Trainings intensiv, um auch während des Lockdowns am Ball zu bleiben. Auch im neuen Jahr 2021 lassen wir uns nicht unterkriegen und trainieren online weiter. Wir starten im neuen Jahr wieder am 08.01.2021.

zoom

„Abzeichen-Prüfung“ bei der Karateabteilung des TSV Feichten

In der Woche vor den Herbstferien wurde in der Karateabteilung des TSV Feichten die erste „Abzeichen-Prüfung“ abgehalten. Bei dieser kleinen Übungsprüfung wird die Prüfungssituation geübt und die ersten Techniken sowie die Kenntnis der ersten karatespezifischen Bezeichnungen geprüft. Anschließend bekamen die Prüflinge das Abzeichen des Shorin Ryu Seibukan, das sie auf ihre Karateanzüge aufnähen können, sowie eine Urkunde ausgehändigt. Die Kinder und Jugendlichen haben durchwegs sehr schöne Leistungen gezeigt und sehr gute Nerven und Konzentration bewiesen.

karate

 

Karateabteilung hat Fuß gefasst

Während man in den letzten Wochen, wenn man im Karatetraining zusah, bunt gekleidete Kinder und Jugendliche noch etwas unkoordiniert durch die Halle stolpern sah, hat sich das Bild zwischenzeitlich grundlegend geändert. Die neuen Karate-Kids des TSV Feichten haben ihren Karateanzug (Gi) bekommen und trainieren fleißig ein- bis zweimal die Woche in ihrer festen Gruppe. Die Bildung dieser festen Gruppen ermöglicht es nach den derzeit geltenden Corona-Regeln, auch mit Kontakt zu trainieren. Die Kinder und Jugendlichen zeigen viel Ehrgeiz und Freude am Karate und man sieht schon die ersten Fortschritte in den Bewegungsabläufen und den Techniken. Die erste Vorprüfung für das Stilrichtungsabzeichen ist noch vor Weihnachten geplant. Interessierte sind jederzeit willkommen. Karate ist übrigens nicht nur eine Kampfkunst für Jungs, sondern insbesondere auch für Mädchen eine sehr gute Möglichkeit, das Selbstbewusstsein zu stärken und Selbstverteidigung zu lernen!

gruppe

 

Gelungenes Karate- Schnuppertraining im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde Feichten

Die neu gegründete Karateabteilung des TSV Feichten bot unter der Leitung von Claudia Reiter im diesjährigen Ferienprogramm der Gemeinde Feichten eine Schnupperstunde für Kinder an. Insgesamt sieben Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren konnten am vergangenen Montag eine Stunde lang ein paar Grundtechniken und Grundstellungen üben, Fauststöße und Fußtritte ausprobieren, gegen “Pratzen” schlagen und ein bisschen was über das Karate erfahren. Zwischendurch zeigte das Kata-Team, bestehend aus Albert Luja, Felix Huber und Patrick Reiter, verschiedene kleine Vorführungen im Bereich Ippon Kumite (Partnerübungen), Kata Bunkai (Anwendung) und Techniken mit dem Bo (Langstock). Die drei Jugendlichen betreiben schon sehr lange und sehr intensiv das Karate und konnten den Kindern zeigen, was man mit viel Training und Disziplin bereits nach einigen Jahren erreichen kann. Auch wenn die Trainingsmöglichkeiten im Ferienprogramm aufgrund der Abstandsregelungen etwas eingeschränkt waren, konnten die anwesenden Kinder doch einen guten ersten Einblick in ein traditionelles Karatetraining bekommen und waren mit viel Ehrgeiz und Motivation bei der Sache. Beim abschließenden Krafttraining erstaunten zwei der anwesenden Jungs die anderen Teilnehmer mit einer enormen Anzahl an Liegestützen und ernteten dafür viel Beifall. Das reguläre Kindertraining startet nach den Sommerferien ab Freitag, den 11.09.2020. Das Erwachsenentraining hat bereits begonnen. Ein Einstieg ist jederzeit möglich. Weitere Informationen zu den Trainingszeiten gibt es auf der Homepage des TSV Feichten unter www.tsv-feichten.de, Rückfragen gerne an Claudia Reiter unter karate-feichten@web.de.


karate1

karate2

 

Gründung einer neuen Karateabteilung beim TSV Feichten e.V.


Einsteigerkurs „auf Abstand“ für Erwachsene ab dem 13.07.2020

Beim TSV Feichten e.V. wurde kürzlich eine neue Abteilung für Karate und Kobudo (Waffenkunst) gegründet.
Die Abteilungsleiterin Claudia Reiter, die selbst seit 29 Jahren Karate (3. Dan) und seit 10 Jahren Kobudo (2. Dan) praktiziert, bietet künftig für alle Altersgruppen verschiedene Trainingseinheiten im Seibukan Karate und Jinbukan Kobudo an. Unterstützt wird sie bei ihrer Tätigkeit von der stellvertretenden Abteilungsleiterin Anna Ippenberger, die bereits auf 8 Jahre Erfahrung im Karate und Kobudo zurückblicken kann und im Bereich EDV und Medien von ihrem Sohn Patrick Reiter, der seit 9 Jahren ebenfalls Karate und Kobudo betreibt.
Aufgrund der derzeitigen Corona-Situation wird bislang nur sehr verhalten im kleinen Kreis trainiert. Einen Anfängerkurs für Kinder wird es erst nach den Sommerferien geben, da man hier den Abstandsregeln nur schlecht gerecht werden kann. Hierüber wird dann noch auf der Homepage des TSV Feichten e.V. informiert.
Ab dem 13.07.2020 haben Erwachsene die Möglichkeit, immer montags von 18:30 Uhr bis 19:30 Uhr an einem Einsteigerkurs teilzunehmen. Um die derzeitigen Abstandsregeln einzuhalten, beschränkt sich das Training vorerst auf Grundtechniken, Stellungen, Pratzentraining und Fitness.
Interessenten am Einsteigerkurs melden sich bitte vorab unter der Email-Adresse
karate-feichten@web.de an. Sie erhalten dann die Informationen zu den derzeitigen coronabedingten Verhaltensregeln in der Halle. Für Mitglieder des TSV Feichten e.V. ist die Teilnahme kostenlos, für Nichtmitglieder wird eine Versicherungsgebühr in Höhe von € 3,- pro Trainingseinheit berechnet.

Details siehe: Karate

 

Kobudo-Prüfung beim TSV Feichten


Drei Jugendliche haben sich am 29.06.2020 der Prüfung zur jeweils nächsten Kobudo-Graduierung gestellt. Felix Huber bestand die Prüfung zum 9. Kyu (weiß-gelb), Albert Luja zum 8. Kyu (gelb) und Anna Ippenberger zum 6. Kyu (grün). Die Prüferin war mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden. Alle drei waren sehr gut vorbereitet und hatten die letzten Monate sehr fleißig trainiert. Sobald man mit fünf Personen wieder im Freien trainieren durfte, kamen die motivierten jungen Kobudoka dreimal wöchentlich zum „Gartentraining“ und feilten an ihren Techniken und ihrer Fitness. Gratulation!

k1
k2

 

 

- DFB-Mobil bei den F-Junioren des FC Kirchweidach in Feichten

Am Dienstag den 24.09.2019 besuchte das DFB – Mobil die F-Jugend - Fußballkids des FC Kirchweidach in Feichten. Ab 17.00 Uhr kamen sowohl die Kinder, die aus Tyrlaching, Kirchweidach und Feichten kommen, als auch die Trainer aus Halsbach, Kirchweidach und Feichten in den Genuss eines gut durchdachten, aber mit einfachen Mitteln gestaltetem Training. Die „DFB-Mobil“ Trainer Magdalena und Matthias waren mit Engagement bei der Sache und vermittelten den Trainern die 10 „goldenen Regeln“ für das Jugendtraining. Mit einfachen Aufwärmübungen und Aufwärmspielen begannen die Kids zu trainieren. Im so genannten „9er Feld“ sind in neun kleinen Feldern (Stationen) verschiedenste Übungen durchgeführt worden. Das Training machte allen sichtlich Spaß. Nach dem praktischen Anschauungsunterricht für die Trainer, wurden dann die Kinder verabschiedet und die Trainer bekamen noch eine Theoriestunde im Sportheim. Es wurde das Training analysiert und anschließend noch das eine oder andere Thema im Jugendfußballbereich diskutiert. Das DFB-Mobil ist eine Weiterbildungsmöglichkeit für „Laientrainer“ im Jugendbereich. Insgesamt war es eine sehr gelungene und interessante Veranstaltung.

Beste und sportliche Grüße
Tom Namberger
Für das F-Junioren-Trainerteam des FC Kirchweidach

dfb

 

- Indoor Cycling Marathon 2018!
Auch heuer lud die Indoor-Cycling-Abteilung des TSV Feichten wieder zum Marathon ein, der am 30.11.18 erstmalig am Abend stattfand. Besonders freute es die Übungsleiter Edith Kroiß und Staudhamer Peter, dass sich die traditionelle Veranstaltung offensichtlich weit über die Gemeinde- und Landkreisgrenze bereits einen guten Namen gemacht hat. Einige nahmen eine über 60km weite Anreise auf sich. Die Übungsleiter bewiesen wieder Fingerspitzengefühl bei der Musikauswahl, die keinen Wunsch offen ließ. Die 18 Teilnehmer radelten gemeinsam 56 Stunden durch die Musikwelt der letzten 50 Jahre, über gefühlte 10 Berge und viele zum Teil rasanten Talfahrten. Die Radler verbrannten zusammen ca 40.000 Kalorien und ließen gefühlt unzählig viele Kilometer hinter sich.Im Anschluss an den Marathon fand der Abend bei einer kleinen Weihnachtsfeier seinen gemütlichen Ausklang.

idcm2018

 

- Die Bambini–Trainer benötigen Unterstützung!
Da die Kids so zahlreich und fleißig ins Training kommen benötigen wir Trainer noch die eine oder andere Unterstützung beim Training.
Egal ob als feste/r Trainer/in oder nur als Aushilfe, wenn Not am „Mann“ ist.
Gerne können auch mehrere Personen mithelfen.
Es macht Spaß mit den Kids die Freude am Sport und der Bewegung zu vermitteln.

- Das neue Sportprogramm für Herbst/Winter 2017/2018 steht zum Download bereit!
- zwei neue Schnupperkurse werden im Herbst angeboten (anklicken für Details):
- Tibetische Schwerttechnik Tog Chöd und:
- Tibetisches Yoga Lu Jong
- In der Herbstsaison wird ein neuer Kurs angeboten: "ANTARA"
Informationen findet ihr hier:

- Saisonabschlussfest TSV – Bambinis

Viel Spaß, gute Laune, kurze Reden, gutes Essen und ein Geschenk gab es beim Saisonabschlussfest für die Bambinis des TSV Feichten.

matte
Für die Eltern gab es Kaffee und Kuchen. Allerlei Getränke für die Kinder und es wurden „Hot-Dogs“ als Stärkung für zwischendurch verspeist. Als Nachspeise gab es noch ein (oder zwei….) Eis in der Waffel. Die Kids bekamen „Bambini T-Shirts“. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an den Sponsor: Gummiwerk KRAIBURG Elastik GmbH & Co. KG
trainer
Danke auch an die Verantwortlichen des TSV Feichten, für die gute Zusammenarbeit und die offenen Ohren für die Jugend.
Das Trainer-Team der Bambinis
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Sponsoren
Impressum/Datenschutz